Der Skiclub Graue Hörner wurde am 5. Oktober 1935 gegründet. Ziel des neuen Vereins war es, gemeinsam Skitouren zu unternehmen und das Skifahren in der Bevölkerung zu fördern. Noch heute wird das sportliche Programm gross geschrieben, kameradschaftliche Anlässe sind aber ebenso wenig aus dem Jahresprogramm wegzudenken.

JO und Renngruppe

1952 ist die Jugendorganisation ins Leben gerufen worden. Die JO ist bis heute ein wichtiger Bestandteil des Skiclubs. Während 10 Samstagen im Winter werden die Kinder ab Kindergartenalter von ausgebildeten J&S-Leitern unterrichtet. Wer gerne intensiver trainiert und Freude am Rennen fahren hat, schliesst sich der Renngruppe an.

Tourenwesen

Noch heute bildet die Tourengruppe eine starke Abteilung innerhalb des Skiclubs. Das Tourenleiterteam stellt Jahr für Jahr ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine. Das Tourenangebot ist unter Events ersichtlich.

SCGH_Tourenprogramm 2018_19

SCGH_Tourenreglement

Skiturnen

Aus dem Jahresprogramm ist auch das jeweils am Mittwochabend stattfindende Hallentraining nicht mehr wegzudenken. Das Team der Vorturner bietet unterschiedlichste Lektionen. In der ersten Stunde ab 20.00 Uhr wird an der Kondition gefeilt, anschliessend wird meistens Unihockey gespielt.

Vereinsleben

Neben den sportlichen Aktivitäten kommen auch die gesellschaftlichen nicht zu kurz. Seit Jahren organisieren Mitglieder des Skiclub Graue Hörners die Foostock-Messe. Ebenso werden Gäste am Beizli am Dorfmärt verköstigt. Im Dezember wird der traditionelle Klausabend, welcher wie auch der alljährliche Clubausflug, zusammen mit den Kollegen des SC Vermol durchgeführt wird.